Kooperationspartner

Wissenswertes über uns und unsere Kooperationspartner

Pfalztheater Logo Mittig

Pfalztheater Kaiserslautern

Am 30. September 1995 wurde das neue Pfalztheater am Willy-Brandt-Platz mit einem großen Eröffnungswochenende eingeweiht und unter der Intendanz von Pavel Fieber die Theaterpforten einem begeisterten Publikum geöffnet. Nach fast 40 Jahren fand das "Theaterprovisorium" am Fackelrondell ein Ende. Mit den Mitteln des Pfalztheater-Rechtsträgers Bezirksverband Pfalz, des Landes Rheinland-Pfalz und der Stadt Kaiserslautern wurde ein lang gehegter Wunsch nach einem modernen Theaterbau Wirklichkeit. Das Dreispartenhaus mit Musiktheater (Oper, Musical, Operette), Schauspiel und Ballett beherbergt zwei Spielstätten: das Große Haus (Fassungsvermögen: 628 Plätze) und Werkstattbühne (99 Plätze). Neben Musiktheater-, Schauspiel- und Ballettensemble verfügt das Pfalztheater über ein eigenes Orchester (Vergütungsklasse TVK B) und einen Hauschor. 330 fest beschäftigte Mitarbeiter sorgen vor und hinter den Kulissen für ein vielseitiges Programm in allen Sparten. Das Pfalztheater bietet eine große Auswahl an Abonnement-Möglichkeiten und ein großzügiges Ermäßigungsangebot für Studenten, Schüler, Azubis, Wehr- und Zivildienstleistende und Schwerbehinderte. Pro Spielzeit stehen zahlreiche Musiktheater-, Ballett- und Schauspielpremieren auf dem Programm des Großen Hauses und auf der Werkstattbühne. Außerdem werden Konzerte, Kinderkonzerte, Theater für Kinder, Liederabende und Foyerprogramme angeboten. Sonderproduktionen (Werkstatt extra) bietet das Pfalztheater außerdem an ungewöhnlichen Orten außerhalb. Mobile Produktionen und Gastspiele in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus unterstreichen die Funktion als regionales Theater. 

Das Pfalztheater Kaiserslautern ist das einzige Theater mit festem Ensemble in der Pfalz und das zweitgrößte des Bundeslandes.

Website des Pfalztheater Kaiserslautern
Partner Versicherungskammer Mittig

Versicherungskammer Kulturstiftung

Die Versicherungskammer Kulturstiftung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in München. Sie wurde 2014 durch die Versicherungskammer Bayern ins Leben gerufen, die mit diesem Schritt ihr langjähriges kulturelles Engagement weiter intensiviert und festgeschrieben hat. Der Stiftungszweck ist die Förderung von Kunst und Kultur und wird wesentlich durch ein eigenes Ausstellungs- und Konzertprogramm realisiert.

Die renommierten Ausstellungen im Kunstfoyer mit dem Schwerpunkt Fotografie, Grafik und Zeichnung geben Einblicke in das Lebenswerk eines Künstlers oder das Lebensgefühl einer Epoche. Die Ausstellungen stehen allen Besuchern kostenfrei offen - genau wie das hochkarätige Konzertprogramm, mit dem die Stiftung zeitgenössische Akzente in der Musiklandschaft Münchens setzt. Mit Förderprojekten wie "push" oder der länderübergreifenden Initiative "Stadt Land Klang - Wie klingt meine Heimat?" engagiert sich die Stiftung im Bereich der kulturellen Bildung und der musikalischen Nachwuchsförderung. Dabei unterstützt sie insbesondere Projekte, die sich in einem künstlerischen Prozess mit relevanten Gesellschaftsthemen auseinandersetzen. Zu den langjährigen Förderungen zählen auch die von der Versicherungskammer Kulturstiftung ausgelobten Auszeichnungen wie der Bayerische Museumspreis und der Giesinger Kulturpreis.

Website der Versicherungskammer Kulturstiftung
Partner Sparkasse Mittig

Finanzgruppe Sparkassenverband Rheinland-Pfalz

Mit einem umfangreichen gesellschaftlichen Engagement stärken die Sparkassen und ihre Verbundunternehmen die Zivilgesellschaft und damit das Wesen von Demokratie und Zukunftsfähigkeit. Hierbei engagiert sich die Sparkassen-Finanzgruppe auf vielfältige Art und Weise für Kunst, Kultur, Sport, Soziales, Umwelt und vieles mehr.

Das Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe im Bereich der Kulturförderung erstreckt sich über alle Ebenen und reicht von lokalen und regionalen Maßnahmen bis hin zu großen Projekten mit überregionaler Strahlkraft. Die Bandbreite der Förderungen ist dabei so vielfältig wie das kulturelle Leben selbst. Die Förderung von Kunst und Kultur ist mit einer Summe von ca. 130 Mio. EUR pro Jahr Schwerpunkt des gesellschaftlichen Engagements der Sparkassen-Finanzgruppe.

Grundlage ist die Überzeugung, dass Kunst und Kultur wichtige Elemente der Vermittlung und Verständigung sind und als solche einen unverzichtbaren Beitrag zum Miteinander, zur Erneuerungskraft und damit zur Lebensqualität einer Gesellschaft leisten. 

Website der Sparkasse